Bunkai Jutsu Netzwerk

 

Im Bunkai Jutsu Netzwerk treffen sich Kampfsportler aus verschiedenen Künsten und Stilrichtungen, um miteinander und voneinander zu lernen.

 

Der Kern des Netzwerks besteht aus Leuten, die sich bei den Seminaren  von Iain Abernethy kennen gelernt haben. Da es nicht immer einfach ist, gleichgesinnte Trainingspartner zu finden, entstand schnell die Idee zu regelmäßigen Treffen, um gemeinsam zu trainieren und sich auszutauschen . Seitdem treffen wir uns zweimal im Jahr zusätzlich zu den Besuchen der unterschiedlichsten Weiterbildungen. Dabei tauschen wir uns über alle Aspekte unserer Kampfkünste aus und stellen praktische Übungsformen vor. Ein Höhepunkt war sicherlich der Residential Kurs mit Iain Abernethy im August 2017, den wir organisiert und durchgeführt haben. Informationen und Ausschreibungen werden auf dieser Homepage veröffentlicht.

 

Bunkai Jutsu ist ein von Iain Abernethy geprägter Begriff, den wir für unser Netzwerk verwenden. Bunkai ist die Analyse der alten Karate Kata (Formen) und der darin enthaltenen praktischen Anwendungen, Kampfprinzipien und -taktiken. Diese werde in der Kampfschule der Kampfkunst (Jutsu) eingesetzt und geübt. Dabei wird vor allem auf Training mit einem oder mehreren Partnern, Crosstraining verschiedener Kampfsysteme und Wirkungstraining mit Schlagpolstern Wert gelegt. Grundlage sind Iains vier Lernschritte: Erlernen der Grundlagen und Formen, Verstehen der Anwendungen, Variieren und Anpassen der Anwendungen und Erlangen freier Erfahrungen.

 

Wer Interesse an den Aktivitäten des Bunkai Jutsu Netzwerkes hat, kann uns auf den unter Terminen abgelegten Veranstaltungen ansprechen oder Kontakt über diese Homepage zu uns aufnehmen.